5Brote und 2Fische
Bildrechte: Kirchengemeinde

Beim 5Brote&2Fische kommen im Gemeindehaus jung und alt zusammengekommen:
Willkommen ist es, sein eigenes Musikinstrument mitzubringen.

Wir singen, bringen vor Gott das Gute wie das Schwere, beten miteinander.
Und wir hören in einer Geschichte davon, wie Gott seine neue Welt unter uns aufbaut.

Am 2. Februar um 11:30 wird es im 5Brote&2Fische um Lichtmess gehen.
Der kleine Jesus wird in den Tempel gebracht und da geschieht das ganz Unerwartete.

Jung trifft alt. Sich überraschen lassen.
Wer mitmachen möchte: Bei Angela Hummel melden ah@hummeldruck.de

 

Damaris Sonn
Bildrechte: Kirchengemeinde

Unsere neue Sekretärin hat ihren Dienst aufgenommen:

Damaris Sonn ist das neue Gesicht im Pfarramt. Mit ihrer Familie lebt sie in Brückmühl. Ansonsten hatte die gebürtige Düsseldorferin bis zuletzt beim Bayrischen Roten Kreuz gearbeitet.

Wir freuen uns über den frischen Blick von außen und ihre Offenheit.

Am besten selbst einmal im Pfarramt vorbeischauen. Bis Ostern wird sie zunächst allein an den Mittwoch-Vormittagen und Freitag-Nachmittagen anzutreffen sein. 

Kinder Brot für die Welt
Bildrechte: Brot für die Welt

Wir verlieren nicht aus dem Blick, dass wir in einer zerrissenen Welt leben, in der Menschen hungern und in Armut leben. Besonders berührt es uns, wenn es Kinder an elementaren Dingen des Lebens mangelt – wenn sie kein Dach über dem Kopf haben oder mit verschmutztem Wasser aufwachsen müssen.

Wir lassen uns anstiften von Jesus, der sagte: "Ich bin gekommen, damit die Menschen das Leben in Fülle haben." Deshalb geben gerne unseren Beitrag, dass Leben in Fülle nicht allein den Reichen vorbehalten ist und wir tragen es in unserer Fürbitte vor Gott. "Brot für die Welt" arbeitet dafür in den Krisenregionen unserer Welt.

Unserer evangelischen Kirchengemeinde Bad Aibling können sie Ihre Spende anvertrauen, die wir für sie an "Brot für die Welt weiterleiten". Die Bankverbindung unserer Kirchengemeinde bei der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling lautet DE47 7115 0000 0000 0257 42. Sie erhalten - bei Vorliegen Ihrer Adresse - eine entsprechende Zuwendungsbescheinigung.

Melanie Gumbat
Bildrechte: Kirchengemeinde

Melanie Gumbert lädt ein zur Eltern-Kind-Gruppe im evangelischen Gemeindehaus.
Wir freuen uns, für die Familien wieder ein Angebot zu haben.

Start: Freitag, 17. Januar

Ankommen ab 9:15 Uhr
Begrüßen, spielen, reden, lachen ab 9:30 Uhr

Näheres direkt bei Melanie: gumbert.melanie@gmail.com

Kochteam
Bildrechte: Kirchengemeinde

Der "Mittagstisch für Senioren" ist ein echter Erfolg für unsere Kirchengemeinde. Vor vielen Jahren hatte Diakon Wiesinger begonnen, alte und weniger alte Menschen einzuladen, um einmal im Monat zum Mittagessen zusammen zu kommen. Ein Projekt der Gemeinschaft und des Ineinanders von jung und alt.

Bisher bilden Christine Lehmann und Christine Böhmert und Susanne Drechsler das Kochteam. Das Essen wird oft jahreszeitlich passend bereitet: Im Sommer die Tomatenkaltschale und im Winter der vitaminreiche Salat und die mit Zimt verfeinerte Lasagne.

Frau Drechsler hat nun innerhalb ihrer Arbeit bei der Caritas eine neue Aufgabe und kann leider nicht mehr mitwirken. Wir sind sehr dankbar für ihr engagiertes Mitkochen und ihre zupackende freundliche Art. "Liebe Frau Drechsler: Danke für alles!!!"

Nun suchen die beiden Christines einen neuen Kochpartner, um auch weiterhin einmal im Monat freitags ein feines Gericht bereiten zu können.
Lust bekommen? Nachfragen bei Christine Böhmert, 08061 92815 oder Christine Lehmann, 08061 5819.

Konfis beim Hummeldruck
Bildrechte: Angela Hummel

Die Konfirmanden konnten sich an Ort und Stelle selbst ein Bild machen, wie der Gemeindebrief gedruckt wird. Felix Hummel vom Hummeldruck in Mietraching zeigte den Jugendlichen, wie aus dem Deckblatt - schon in die Druckmaschinen eingespannt - Schritt um Schritt mit den anderen Seiten der neue Gemeindebrief entsteht.

Nach diesem Rundgang durch die Druckerei lud Familie Hummel die kleine Gruppe erst einmal zum Kakao ein.

Der neue Gemeindebrief Dezember bis Februar wird nun in die Haushalte verteilt oder er liegt auch in Gemeindehaus und Kirche auf. Wir freuen uns ja, dass dieses Mitteilungsheft so gut und intensiv gelesen wird.

Kaum zu glauben: Bald schon wird sich Günter Schlierbach zum nächsten Gemeindebrief seine ersten Gedanken machen. Günter Schlierbach ist nämlich für die Redaktion des Gemeindebriefes verantwortlich – und das Sammeln der Themen dazu fängt durchaus schon vor Weihnachten an.

Übrigens: Wer Lust und Zeit an, in seiner Straße den Brief vier mal im Jahr auszuteilen, ist herzlich willkommen! Einfach im Pfarramt Bescheid geben.

Kranzbinden
Bildrechte: Kirchengemeinde

Leila Luzius, Claudia Vogel und Petra Pannier sind schon den ganzen Vormittag am Arbeiten: Zweige schneiden, Zweige bündeln, in den Kranz einbinden. Und sie haben offenbar Freude daran.

Wie schön, dass wir bald wieder Advent feiern!
Wie schön, dass es Menschen gibt, die dafür Sorge tragen dass wir die Zeiten des Kirchenjahres bewusst feiern!

"Mache dich auf und werde Licht, denn dein Licht kommt!" - am Sonntag in den Gottesdiensten, die wir sowohl in Bad Feilnbach um 10 Uhr (für Kinder&Familien) wie auch um 10 Uhr in Bad Aibling (mit anschließendem Suppen-Essen im Gemeindehaus) feiern, sind alle willkommen, die sich mit uns durch die Adventszeit hindurch auf den Weg machen - dem Licht entgegen.

Diskussion im Gemeindehaus
Bildrechte: Stephan Schlier

Es ist schon gute Tradition, dass der Gottesdienst zum Buß- und Bettag in Bad Aibling ökumenisch gefeiert wird. In diesem Jahr gab es einen besonderen Gast: Markus Blume, Generalsekretär der CSU und zugleich Mitglied der Synode der evangelischen Kirche in Bayern. Blume wirkte im Gottesdienst als Lektor mit und stand im Anschluss beim Predigtnachgespräch im evang. Gemeindehaus zum Gespräch zur Verfügung.

Pfarrer Markus Merz setzte in seiner Predigt den Akzent auf die gesellschaftlichen Folgen von Buße. „Flugscham nennt man den Sachverhalt, immer mehr und häufiger zu fliegen, nur jetzt mit schlechtem Gewissen“, so Pfarrer Merz. „Doch es bringt nichts, wenn wir Buße mit Scham verwechseln. Wer sich schämt, lähmt sich selbst und übernimmt nicht wirklich Verantwortung.“

Markus Blume sieht gerade hier den Ansatzpunkt für sein Wirken in der Politik. Er will beitragen, dass in Klimafragen Verantwortung übernommen werde – durch Mutmachen und weniger durch Verbote. Es entzündete sich in der Gesprächsrunde die Frage, ob es denn erst den Blick in den Abgrund brauche, bis Menschen und bis die Politik etwas tue. „Gerade weil niemand abgehängt sein soll und jeder ernst zu nehmen ist, sei das Zuhören auf jeden Einzelnen so wichtig“, so Blume.

5Brote&2Fische
Bildrechte: Maria Schmidt

Beim 5Brote&2Fische sind im Gemeindehaus jung und alt zusammengekommen: Merten war der Jüngste und noch kein Jahr alt; Waltraud hingegen stolze 88 Jahre alt.
Wir treffen uns im Saal des evangelischen Gemeindehauses in Bad Aibling. Willkommen ist es, ein eigenes Musikinstrument mitzubringen – wenn man es spielt. Wir singen, bringen vor Gott das Gute wie das Schwere, beten miteinander. Und wir hören in einer Geschichte davon, wie Gott seine neue Welt unter uns aufbaut. Bei Nachfragen oder Ideen am besten auf Pfarrer Merz zugehen.

Besuch bei Rigos
Bildrechte: Kirchengemeinde

Eine neuer Erdenbürger im Hause Rigo!

Der Kirchenvorstand hat sogleich eine kleine Delegation entsandt, um dem neugeborenen Matthias alles Gute zu wünschen. Vertrauensmann Ulf Vogel und Pfarrer Markus Merz haben für den Kirchenvorstand ein buntes Überlebenspaket vorbeigebracht.

Noch ist Matthias so klein, dass von ihm im Hängegurt des Papas allein der Kopf zu ahnen ist. Und Katharina Rigo braucht noch ihre ganze Kraft, um ihn zu stillen und um den notwendigen Schlaf zu bekommen. Im kommenden Frühjahr hat sie fest vor, als Pfarrerin wieder für die Gemeinde da zu sein.

Gottes Segen für die Familie und viel Freude uns als Gemeinde, die wir uns daran freuen, Kinder in unserer Mitte zu haben!