Der Mensch lebt nicht vom Brot allein

Erledigungen für Menschen in häuslicher Quarantäne - Aufbau eines Helferkreises

Viele Menschen – egal ob jung, ob alt – können wegen häuslicher Quarantäne wichtige Erledigungen nicht vornehmen. Dies kann der Weg zum Briefkasten, zur Apotheke, zum Einkaufsmarkt sein. Pfarrer Markus Merz äußert hier für die evangelische Kirchengemeinde die Überzeugung: „Eine veränderte Situation erfordert neue Schritte. Wenn viele nicht mehr aus ihren Häusern gehen, brauchen sie Unterstützung.“ Entstanden ist diese Überlegung durch die Rückmeldung von Gemeindegliedern, die aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr aus dem Haus gehen und selbst aber zurückhaltend sind, um einen solchen Dienst zu erbitten. Unter dem Leitwort „Brot und Rosen“ soll nun eine Initiative aufgebaut werden, die dieser sozialen Aufgabe gerecht wird und auch Mut machen soll, sich zu melden. Dabei muss gut überlegt sein, dass dies ohne Kontaktaufnahme gut machbar ist und niemand sich oder andere gefährdet. Im evangelischen Pfarramt können sich Bürgerinnen und Bürger melden, die dabei mitwirken möchten. Es können sich auch diejenigen melden, die dankbar einen solchen Dienst annehmen würden und um Hilfe bei Erledigungen bitten. Was dann möglich nötig wird, wird sich in folgenden Tagen zeigen können.

Kontakt über: brotundrosen.badaibling@elkb.de