Herzlich Willkommen!

... auf der Homepage der evangelischen Kirchengemeinde Bad Aibling!Online Spende

Wir freuen uns, Sie auch persönlich in Gottesdiensten, Konzerten, in Gruppen und Gemeindeteams zu begrüßen.
Wir wünschen uns so sehr, dass es nicht mehr lange dauern wird.

Ihre Pfarrerin Katharina Rigo und Pfarrer Markus Merz
im Namen des gesamten Teams 

Aktuelles

Ob es damals mit Gutenbergs Buchdruck und Luthers Botschaft nicht auch so war: Auf völlig neuem Wege Menschen erreichen!

Ähnlich bedeutsam mag es sein, wenn seit dem 1. Advent die Gottesdienste in der Christuskirche gestreamt werden können. Ganz neue digitale Möglichkeiten tun sich auf!

Alle Gottesdienste werden nun zeitgleich im Gemeindehaus übertragen und können dort mitgefeiert werden. Es haben sich annähernd 40 Menschen unserer Gemeinde finden lassen, die in kleinen Gottesdienstgemeinschaften dafür Sorge tragen, dass der Saal einladend ist und das Gottesdienst feiern Freude macht. Niemand muss also befürchten, wieder heimgehen zu müssen, weil der Platz nicht reicht.

Auch zuhause können sich kleine Gottesdienstgemeinschaften bilden. Wie wäre es, wenn Familien, enge Freunde, Nachbarn sich einander im kleinen Kreis einladen - im Rahmen dessen, was die Beschränkungen um Corona möglich machen. Es geht darum: Gottesdienste auf dem Bildschirm nicht einfach anschauen, sondern gemeinsam bei sich zuhause mitfeiern. Für die Übertragung ins Internet wird es besondere Termine geben, die die Kirchengemeinde rechtzeitig bekannt geben wird. Der Link kann im Pfarramt erfragt werden.

Danke, lieber Ulf, Friedhelm und Attila (auf dem Dachboden)!

Der Herrnhuter Stern leuchtet wieder in der Christuskirche.
In jedem Jahr hängt er unter der Decke der Kirche und beleuchtet den Raum.

Dazu muss man den Stern aus seinem Schrankfach im Gemeindehaus holen und dann in das Dach der Kirche steigen: Einmal in den Turm hinauf und von dem Turm auf das Dach, dort wieder hinein durch eine Dachluke in den Dachboden und von da aus durch ein Loch das Seil auslegen, an dem der Stern hochgezogen werden kann. Durchaus mühsam.

Also einfach einmal vorbeikommen in der Christuskirche, den Stern bewundern, eine Kerze entzünden und verweilen – und in dem Wissen gehen: Es ist wieder Advent.

„Komm, o mein Heiland Jesu Christ, meins Herzens Tür dir offen ist. Ach zieh mit deiner Gnade ein; dein Freundlichkeit auch uns erschein. Dein Heilger Geist uns führ und leit den Weg zur ewgen Seligkeit. Dem Namen dein, o Herr, sei ewig Preis und Ehr.“

Wir haben uns zum traditionellen Brot-für-die-Welt-Suppen-Essen am 1. Advent etwas einfallen lassen.

Nachdem die Regeln zu Hygiene und Abstand es derzeit nicht zulassen, von Topf zu Topf und von Tisch zu Tisch zu gehen, sollte es eine „Suppe to go" werden.

Zugunsten Brot-für-die-Welt wurde auf diese Weise die langjährige Tradition daher nicht unterbrochen.

Unter freiem Himmel bei jedem Wetter erwartete der Wirt Fjodor Rolew von der Genussart die Gottesdienstbesucher nach dem Gottesdienst.

Ein Geschmack von Ingwer und Tomate lud ein, sich überraschen zu lassen. Wir waren froh, dass es in der gegebenen Situation immer noch Möglichkeiten gibt, sichtbar Gemeinschaft zu teilen und dem Anliegen der Hygiene dennoch zu entsprechen.

20 min Auszeit im Advent über ZOOM - um 19:30 Uhr

Herzliche Einladung zum Interaktiven Advent - hören.reden.beten!

Nachdem Begegnungen und Adventsfeiern in diesem Jahr so einge­schränkt sind,
soll in den Tagen des Advents an jedem Werktag-Abend - also außer Samstag und Sonntag -
um 19:30 Uhr eine Andacht zum Andacht per ZOOM stattfinden.
Darin soll es ein Gedankenimpuls geben, soll zu einem kurzen Austausch eingeladen werden und soll ein Musikstück zu hören sein.

Zugangsdaten: https://zoom.us/j/93187119624?pwd=YXMvbSs3RXk0Rm90QVhtRGdZazMrUT09

Auf den link klicken; der virtuelle Adventsraum öffnet sich dann - Zutritt nach 19:30 Uhr nicht mehr möglich.

Kircheneintritt

Willkommen

Wie trete ich in die evangelische Kirche ein? Vereinbaren Sie dafür einen Termin mit Pfarrer Markus Merz oder Pfarrerin Katharina Rigo

Pfarrer

Schafe